Komödie


Komödie

Komödĭe (grch.), Lustspiel, Gattung des Dramas, welche die durch Zufall und Willkür entstandenen Verwicklungen zu einem heitern, befriedigenden Schluß führt, zerfällt in die phantastische K., die sich ihren Stoff aus einer selbsterschaffenen Märchenwelt nimmt (Aristophanes, Gozzi, Raimund), und die realistische K., die das wirkliche Leben spiegeln will; letztere in die niedrig-komische Posse, die durch das an die Karikatur streifende Lächerliche zu wirken sucht, das Charackterlustspiel, das bes. auf Entwicklung der durch ihre Einseitigkeiten in komische Konflikte gebrachten Charaktere ausgeht, und das Intriguenlustspiel, bei dem das Komische der Situationen, feine Schürzung und Lösung des Knotens die Hauptsache ist. Eine Mittelstellung zwischen Posse und feinerm Lustspiel nimmt der Schwank ein. K. im weitern Sinne auch s.v.w. Theater und Theaterstück überhaupt. (S. auch Comedia, Commedia, Comoedia). – Vgl. Bettingen (1891).


http://www.zeno.org/Brockhaus-1911. 1911.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Komödie — (v. gr.), die dramatische Darstellung des Komischen; Lustspiel haben es die Deutschen genannt, weil die reine Lust (die ungetrübte Freude des Lebens), die vorherrschende Stimmung bei dieser Handlung sein soll. Soll eine solche Darstellung ein… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Komödie — Sf Lustspiel std. (15. Jh.) Entlehnung. Im Frühneuhochdeutschen entlehnt aus l. cōmoedia, dieses aus gr. kōmōidía, zu gr. kõmos m. Freudengelage, Belustigung, Fest, ausgelassener Umzug und gr. ōidos Sänger ; gemeint ist der Sänger ausgelassener… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Komödie — »dramatische Ausdrucksform des Komischen; Lustspiel«, auch übertragen gebraucht im Sinne von »Vortäuschung, Täuschungsmanöver«: Das Substantiv wurde in frühnhd. Zeit aus lat. comoedia, das seinerseits aus griech. kōm ọ̄día übernommen ist,… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Komödie — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Bsp.: • Shakespeare schrieb Komödien, Tragödien und historische Dramen. • Ally McBeal ist eine Komödie …   Deutsch Wörterbuch

  • Komödĭe — (griech.), soviel wie Lustspiel, komisches Drama, dramatische Darstellung des Komischen (s. d.), dramatische Darstellung des Humors (s. d.). Ihr steht gegenüber einerseits die Tragödie, anderseits das speziell so genannte (ernste) Schauspiel. Den …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Komödie — Komödie, siehe Schauspiel …   Damen Conversations Lexikon

  • Komödie — Komödie, griech., das Lustspiel, erheiternde Schauspiel, ein Theaterstück, dessen ganze Anlage und alle einzelnen Theile dahinzielen, durch Darstellung des Lächerlichen in den Thorheiten, Schwächen und Leidenschaften der Menschen oder in… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Komödie — Italienische Komödianten, dargestellt von Antoine Watteau, 1714 Eine Komödie (altgriechisch κωμῳδία kōmōidía: eigentlich „singender Umzug“, meist übersetzt als „Lustspiel“) ist ein Drama mit erheiterndem Handlungsablauf, das in der Regel… …   Deutsch Wikipedia

  • Komödie — Lustspiel; Heuchelei; Vortäuschung; Verstellung * * * Ko|mö|die [ko mø:di̯ə], die; , n: 1. Bühnenstück mit heiterem Inhalt (in dem menschliche Schwächen dargestellt und Konflikte heiter gelöst werden): sich im Theater eine Komödie von Molière… …   Universal-Lexikon

  • Komödie — Ko·mö̲·die [ di̯ə] die; , n; 1 ein lustiges (Theater)Stück oder ein lustiger Film, meist mit einem glücklichen Ende ≈ Lustspiel ↔ Tragödie: die Komödien Molières || K : Komödienschreiber, Komödienstoff 2 ein kleines Theater, in dem regelmäßig… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache